Gerlenhofener Arbeitskreis Umweltschutz (GAU)

Schutzgemeinschaft für den Neu-Ulmer Lebensraum e. V.

Umweltschutz und Naturschutz im Neu-Ulmer Lebensraum

Schulgarten

Im Herbst 1996 wurde mit der Gestaltung des Schulgartens an der Grundschule Gerlenhofen begonnen.

Nachdem bereits im Oktober 1996 die wichtigsten Erdbewegungen abgeschlossen werden konnten, wurden im Frühjahr 1997 der Gartenteich und das „Grüne Klassenzimmer“ fertiggestellt. Diese teilweise sehr aufwendigen Arbeiten wurden von den Schülern selbst unter der Anleitung von Herrn Gaus in mehreren Gemeinschaftsaktionen durchgeführt. Noch vor den Ferien konnte dann das Wasser der Regenrinne des Schulgebäudes in den neuen Schulteich umgeleitet werden. Zur schnelleren Einstellung des ökologischen Gleichgewichtes im Teich wurden von der Jugendgruppe des GAU, den Laubfröschen, einige Eimer mit Teichwasser aus der Illerschleife eingebracht, in denen sich unzählige Kleinstlebewesen, z.B. Wasserflöhe und Hüpferlinge befanden, die für eine natürliche Klärung des Teichwassers sorgen.

1998 wurde ein Trockenbiotop mit dem Aushub des Schulteiches gestaltet. An der zum Schulteich gewandten Seite wurde mit Naturmauersteinen eine Trockenmauer errichtet. Die Steine stellte das Garten- und Friedhofsamt Neu-Ulm aus Restposten zur Verfügung.

Im Frühjahr 2001 wurde vom GAU eine sehr aufwendige Kräuterspirale gebaut, die mit verschiedenen Küchenkräutern bepflanzt wurde.

Um den Schulgarten immer wieder in das Bewusstsein der Schüler zu bringen, sind auch für die nächsten Jahre weitere Baumaßnahmen und Aktionen mit den Schülern geplant.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar...

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Mit „*“ markierte Felder sind erforderlich.

Sie können folgende HTML-Tags nutzen:<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>