Gerlenhofener Arbeitskreis Umweltschutz (GAU)

Schutzgemeinschaft für den Neu-Ulmer Lebensraum e. V.

Umweltschutz und Naturschutz im Neu-Ulmer Lebensraum

Beobachtungsposten

Um den Menschen die Natur näher zu bringen, haben wir öffentlich zugängliche Möglichkeiten geschaffen, um die Tiere ungestört in ihrer Umgebung zu beobachten.

Beobachtungstürme

Vor Wind und Wetter geschützt lässt sich an Plessenteich (ehemals Gerlenhofer Baggersee) und am Biotop am Polstermähder (Alter Ludwigfelder See an der Alten Römerstraße) die Natur gut im Blick haben.

Plessenteich

Der am besten ausgestatte Turm steht am Plessenteich auf einem kleinen Hügel. Es ist zweistöckig, ist mit Bildtafeln mit den am häufigsten am See vorkommenden Vogelarten ausgestattet. Des Weiteren können zeitweise per lokalem WLAN weitere Informationen sowie Livestreams von Brutplätzen abgerufen werden. Erklärung der Technik befindet sich dazu im Turm.

Beobachtungsturm
Beobachtungsturm Plessenteich
Beobachtungsturm
Beobachtungsturm am Plessenteich

Biotop am Polstermähder

Einen ganz anderen Charakter – im Vergleich zum Plessenteich – hat das Biotop am Polstermähder: hier geht es im Sommer wesentlich ruhiger und beschaulicher zu. Aber auch hier finden Sie einen wettergeschützten Turm, um Einblick ins Biotop zu erhalten.

Beobachtungswände

An der Ostseite des Plessenteichs befinden sich fünf Holzwände mit Beobachtungsschlitzen auf verschiedenen Höhen, so dass auch Kinder eine Chance haben, die Tiere zu beobachten. Auch die Beobachtungswände sind teilweise mit Bildtafeln verschiedener Tierarten ausgestattet.