Biotopgestaltungsmaßnahmen

Mit uns für die Natur

Verbesserungen/Verbreiterung von Flachwasserbereichen

Diese Bereiche sind wichtig für die Watvögel, die hier ihre Nahrung finden. Da der Wasserstand des Plessenteichs bis zu rund einem Meter schwanken kann, müssen die Uferzonen entsprechend breit ausgeführt werden.


Damit auch die Besucher des Plessenteichs davon etwas haben, war das Augenmerk diesmal auf Aufwertung der Bereiche um den Beobachtungsturm gelegt, zumal wir inzwischen Erfahrungen gewonnen haben, wo die Evobus-Ausgleichsfläche noch Optimierungen nötig hat.


Mit Maschinen kann man größere Flächen gestalten, so dass wir immer wieder darauf zurückgreifen. Die Narben wachsen schnell wieder zu.


„Befreiung“ der Kiesflächen auf der großen Insel

Die große Kiesinsel im Plessenteich wuchert immer wieder zu. Früher haben Hochwässer an den Flüssen Kiesbänke geschaffen, auf die viele Vögel zum Brüten angewiesen sind. Durch die Regulierung der Flüsse bleiben diese Kräfte aus. Daher schaffen wir Ersatzflächen, die von Zeit zu Zeit wieder freigeräumt werden müssen.


Damit wir mit Maschinen auf die Insel kommen können, muss erst wieder eine Furt geschaffen werden. Diese muss danach aber wieder abgebaut werden, da die Gelege der Vögel sonst z. B. für den Fuchs ein gefundenes Fressen sind.



Seitenanfang   Ebene höher   Startseite   2015-06-05 | 18:10+02:00 || Impressum | Mail an Webmaster
GAU Schutzgemeinschaft e. V. * D-89233 Neu-Ulm * Tel. +49-7307-34166