Biotopgestaltungsmaßnahmen

mit dem Bagger

Im November wurden umfangreiche Biotopgestaltungsmaßnahmen am Plessenteich durchgeführt.

Die Ufer des Sees sind durch die Kiesausbeutung sehr steil gebaut. Neben einem schmalem Streifen neben dem Ufer, der schnell trocken fällt, gibt es fast nur noch tiefes Wasser. Da sich aber das meiste Leben in den Flachwasserbereichen eines Sees abspielt, wurden weitere Uferbereiche soweit abgesenkt, dass sie die meiste Zeit im Jahr überschwemmt sind und eine Wassertiefe bis zu 2 m aufweisen.

Desweiteren wurden einige Tümpel modelliert, die vom Hauptsee abgetrennt sind. Dies soll Refugien ohne Fische für bestimmte Tierarten schaffen.

(s. a. Rundschreiben Frühjahr 2005: Plessenteich-Lagebericht)


Neugestaltung des Ostufers.


Überarbeitung der Ostinsel.


Anlegen von Tümpeln im nördlichen Bereich.


Anlegen von Tümpeln im westlichen Bereich sowie Schaffung weiterer Flachwasserbereiche.



Tümpel in südwestlicher Richtung.


Schlussendlich am westlichen Ufer einschließlich Schaffung weiterer Flachwasserbereiche.




Seitenanfang   Ebene höher   Startseite   2015-06-05 | 18:10+02:00 || Impressum | Mail an Webmaster
GAU Schutzgemeinschaft e. V. * D-89233 Neu-Ulm * Tel. +49-7307-34166